Vollbild aufzeichnen

Aus Haenlein-Software - Help
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Capture-Lehrvideo-Play.png [DVR-Capture: Aufnahme im Vollbild-Modus]

Die Anleitung zeigt die Abfolge der Bedienschritte, um den Inhalt des Vollbildes aufzuzeichnen.
Die Bedienleiste ändert im Arbeitsablauf das Aussehen und gibt mit jedem Bedienschritt andere Funktionen frei.
So sehen Sie die Bedienleiste von DVR-Capture:

Bar Schritt1.jpg

  • Mit dem Button (1) rufen Sie die Einstellungen auf. Weitere Infos...
  • Mit dem Button (2) beginnen Sie die Vorbereitungen für eine Aufnahme.

[Zurück]

Besonderheiten der Vollbild-Aufzeichnung

Im Vollbildmodus ist bei der Nutzung der einzelnen Player folgendes zu beachten:

  • Einige Player schalten sofort in den Fenstermodus zurück, sobald man die Bedienleiste von DVR-Capture anklickt.
  • Bewegt oder klickt man in den Fensterbereich, wird die Bedienleiste des Players angezeigt.

Um dies zu verhindern, gibt es eine besondere Bedienung, die nachfolgend beschrieben wird.
Sollte sich der Player im Vollbildmodus beim Anklicken der Bedienleiste von DVR-Capture nicht stören lassen, so können Sie die gleiche Bedienung anwenden, wie beim Aufzeichnen eines Fensters. Weiteres vorgehen... [Zurück]

Nachfolgend die Bedienschritte einer kompletten Aufnahme

Einstellungen für die Aufnahme festlegen

Rufen Sie über den Button (1) die Einstellungen von DVR-Capture auf und definieren folgende Vorgaben:

  • Aufnahmedauer

Cap Einstellungen Dauer.jpg
Geben Sie hier die Zeitvorgabe im Format hh:mm:ss ein. Beispiel: 100 Minuten = 01:40:00

  • Automatisches Herunterfahren des PCs

Setzen Sie das Optionsfeld, um festzulegen, dass der PC nach Beenden der Aufnahme automatisch heruntergefahren wird.

  • Auto Zuschnitt

Cap Einstellungen Zuschnitt.jpg
Da das manuelle Beschneiden mit der Crop-Funktion unter Umständen nicht möglich ist, können Sie den automatischen Beschnitt verwenden. DVR-Capture nutzt den Umstand, dass ein Vollbild immer zentriert angezeigt wird. Je nach Monitorauflösung und Format der Aufnahme ergeben sich somit mehr oder weniger breite schwarze Blanken, die DVR-Capture automatisch erkennen und einstellen kann. Folgende Einstellungen sind möglich:

  • Kein Zuschnitt : Bild wird unverändert übernommen.
  • Auf 16:9 : Bildverhältnis der modernen TV Geräte und das gängige Bildformat der Sender.
  • Auf 4:3 : Bildverhältnis des alten Fernsehstandards. Ergibt auf modernen Geräten seitlich schwarze Balken, die das TV Gerät anzeigt.

[Zurück]

Starten der Aufnahme

Da jede Aktion zum Beenden oder Verändern des laufenden Vollbildes führt, muss auf besondere Art und Weise der Aufnahmebereich definiert werden. Folgendes Vorgehen:

  • Drücken und halten Sie die Strg- (Ctrl) oder Alt-Taste und fahren mit der Maus über den Button zur Auswahl des Fensters. Die Ansicht von DVR-Capture sollte so angezeigt werden:


Bar8.jpg

  • Lassen Sie die Strg- (Ctrl) oder ALT-Taste los und klicken in das Vollbild, um die Aufnahme zu starten.

HINWEIS: Läuft bereits das Video, so schalten manche Player zum Fenstermodus, sobald man in das Vollbild klickt. Dies lässt sich in der Regel verhindern, wenn die Wiedergabe auf Pause steht. Dieses Vorgehen hat zudem den Vorteil, dass man erst warten kann, bis der eigentliche Film läuft und sich die Bildqualität eingeregelt hat. Danach spulen Sie zurück auf den Anfang und schalten auf Pause. Starten Sie nun den Capture Vorgang und klicken ggf. im Player auf Wiedergabe.
[Zurück]

Beenden der Aufnahme

Nach Start der Aufnahme ändert sich das Bedienfeld:

Bar6.jpg

Die Aufnahme wird gestoppt:

  • Nach Ablauf der eingestellten Aufnahmezeit
  • Nach Klick auf den Button (9)


[Zurück]

Aufbereiten der Aufnahme

Wurde die Aufnahme beendet, so wird die finale Videodatei erzeugt. Sie sehen den Fortschritt der Verarbeitung in Form eines grünen Balkens:

Bar7.jpg

Nach Abschluss der Verarbeitung befindet sich die neu erstellte Aufnahme in dem in den Einstellungen definierten Verzeichnis.
Verzeichnis für die Aufnahme festlegen....
[Zurück]

CPU Leistungsgrenze erreicht

Bar9.jpg

Sollte Ihnen während der Aufnahme dieser Warnhinweis angezeigt werden, so war die CPU mit über 80% ausgelastet. Kommt die CPU an ihre Grenzen, führt das dazu, dass die Aufnahme asynchron wird. Näheres zu den Gründen und Lösungsmöglichkeiten hier...
[Zurück]